Schließen
Aktuelles

Diedenhofen (SPD) ruft zu Teilnahme an Digitalwettbewerb auf

12. Juni 2024

Bildbeschreibung: Gute Nachrichten für die heimische Landwirtschaft: Die Ampel hat sich auf ein Agrarpaket mit Maßnahmen zur Entlastung geeinigt. Das lobt der heimische Bundestagsabgeordnete Martin Diedenhofen (SPD). Foto: Martin Schmitz

Landkreise Neuwied/Altenkirchen. Der bundesweite Wettbewerb „Digitale Orte 2024” sucht bereits zum dritten Mal wegweisende Projekte, die mit digitalen Ansätzen und Technologien den Wandel im ländlichen Raum erfolgreich gestalten und vorantreiben. Darauf macht der heimische Bundestagsabgeordnete Martin Diedenhofen (SPD) aufmerksam. Er ruft Verantwortliche aus der Region zur Teilnahme auf: “Egal ob mit einem virtuellen Marktplatz für die lokalen Versorger, einem Rathaus, das seine Dienste digital anbietet, dem Dorf-Chat, der den Zusammenhalt vor Ort stärkt oder digitalen Gesundheitsangeboten – ich möchte dazu ermutigen, sich für den Wettbewerb Digitale Orte zu bewerben.”

Als Abgeordneter setzt sich Diedenhofen für eine Beschleunigung der Digitalisierung ein. In seinem Wahlkreis passiere unter anderem an den Schulen viel in diesem Bereich. Im Rahmen des DigitalPakts Schule fließen beispielsweise mehrere Millionen Euro in die Region. “Bei meinen zahlreichen Terminen hier vor Ort werden mir beispielsweise an Schulen und auch in der freien Wirtschaft immer wieder spannende, digitale Projekte vorgestellt”, erklärt der Abgeordnete.

Bis zum 2. Juli 2024 können Projekte und Initiativen unter http://www.digitale-orte.de eingereicht werden. Gesucht werden Erfolgsgeschichten aus den Kategorien Bildung, Kultur & Soziales, Gesundheit, Mobilität & Infrastruktur, Verwaltung sowie Smarte Kommune. Die sechs herausragendsten Projekte werden ausgezeichnet und profitieren von bundesweiter Aufmerksamkeit.